Angebot für die Schule und schulisches Umfeld

"Global Fairness - School as Agents for Change"

ist ein gutes Beispiel für den Einsatz von Film, insbesondere von FILMEN im Unterricht.

 

Die möglichen Fragestellungen reichen von "Warum trage ich zum Klimawandel bei, wenn ich im Winter Erdbeeren esse? - über "Warum findet in unserer Klasse Ausgrenzung stett? - bis zu "Wie kann sich jedeR von uns bei Referaten etc. stark präsentieren"

 

Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung kann auch das Medium Smartphone sinnvoll in den Unterricht eingebaut werden.

Eine fischige Überraschung!
Eine fischige Überraschung!

 "Smart up your Life. Nachhaltiges Kino selbst gemacht" 

Konzept für Wanderkino, Schulungen, Handywettbewerb u.a. mit "FAME * Filmen als Methode" plus Verfilmung des Siegerfilms präsentiert auf der Internationalen Konferenz von Global Fairness - mit Workshop für die TeilnehmerInnen zum Thema "Filming as a Method in Teaching". ProjektpartnerInnen Traum & Wahnsinn, Welthaus Linz, Land OÖ.

Mit dem Beitrag "Eine fischige Überraschung" haben 3 Schülerinnen den Wettbewerb "smart-up-your-life - Nachhaltiges Kino selbst gemacht" gewonnen. Die Verseuchung der Meere durch Plastikmüll, auf humorvolle, dafür aber umso einprägsamere Art zu thematisieren, hat die Jury überzeugt. Der Hauptpreis: ein professionelles Remake des Films. In Zusammenarbeit mit den Profis des Medienkollektivs "Traum und Wahnsinn" wurde das Potential dieser filmischen Geschichte neu ausgelotet. Das Ergebnis lässt sich sehen >>>

 3 Tages-Workshop: Meine Aufgabe: Set-Coach und Produktionsleitung für die Verfilmung des Gewinnerfilms vom Handywettbewerb "Smart up your Life. Nachhaltiges Kino selbst gemacht"